Bedingungen

Das Startgeld pro Taube beträgt 230,00€ (incl. MwSt.) und muss bis zur Anlieferung überwiesen werden. Wir bieten Ihnen u. a. die Möglichkeit Team‘s von 3 + 1 Tauben zu schicken. Die Ersatztaube kann kostenlos mit angeliefert werden und rückt für eine fehlende Taube nach. Sind alle 4 Tauben bis zum 1. Preisflug noch da, kann die Ersatztaube mit 230,00 € aktiviert werden. Sollte der Züchter dieses nicht wollen, kann die Taube fremdaktiviert werden oder geht für den Veranstalter ins Rennen.

 

In der Zeit vom 30.03.2020 - 03.05.2020 können die Tauben angeliefert werden. Es besteht die Möglichkeit die Tauben per Logistik anliefern zu lassen. Ebenfalls ist die persönliche Anlieferung nach Absprache an der Schlaganlage möglich. Bei Anlieferung der Tauben gehen diese in das Eigentum des Veranstalters über! Die Tauben sollten bei der Anlieferung 35 – 40 Tage alt sein. Achten Sie darauf, dass der Unterflügel voll befiedert ist. Bis spätestens 10 Tage vor der Anlieferung müssen die Tauben gegen PMV geimpft worden sein und eine Original Impfbescheinigung muss bei der Anlieferung beigefügt sein. Bei Anlieferung der Tauben müssen diese in einem einwandfreien Gesundheitszustand sein und sollten selbstständig Futter und Wasser aufnehmen können. Sollte dieses nicht der Fall sein, hat der Veranstalter das Recht die Annahme zu verweigern! Die Tauben müssen bei der Anlieferung einen Orig. Verbandsring von 2020 tragen und mit aussagefähiger Abstammung und Ringkarte angeliefert werden. Tauben ohne Abstammung und/oder Ringkarte sind nicht preisberechtigt und nehmen nicht an den Preisflügen/Endflug sowie der Versteigerung teil!

 

Die Tauben werden vom Betreuerteam des "German Classic" rundum betreut. Das Training und die Fütterung obliegt alleine dem Veranstalter. Die tierärztliche Betreuung übernimmt Dr. Henk de Weerd. Wenn die Eingewöhnungszeit abgeschlossen ist, finden ausreichend Vorflüge auf der Süd Richtung statt. Es werden insgesamt 3 Preisflüge durchgeführt. Die geplante Entfernung des Endfluges am 05.09.2020 wird ca. 460 km Basel/Weil sein. Bei allen Flügen behält sich der Veranstalter notwendige Änderungen vor! Das Konkursende ist bei einem nicht reibungslos verlaufenden Endflug am 2. Tag um 20:00 Uhr. Preisberechtigt, im Sinne der AS-Tauben-Wertung, sind die jeweils schnellsten 25% der eingekorbten Tauben je Preisflug/Endflug. Es werden alle durchgeführten Preisflüge sowie der Endflug gewertet. Je Taube zählen zunächst die Anzahl errungener Preise und dann die Summe der AS-Punkte über alle Wertungsflüge. Bei einer Teilnahme von 600 bezahlten Tauben werden 113 Geldpreise garantiert. Bei weniger als 600 bezahlten Tauben wird das Preisgeld entsprechend angepasst. Sollten die ausgeschriebenen Preisgelder nicht gesamt ausgeflogen werden können, dann geht der Überhang als zusätzliches Preisgeld mit in das nächste Jahr über.

 

Die 100 Preistauben sowie die AS-Tauben werden bereits kurz nach dem Endflug über das Internet bei www.brieftauben-auktion.de versteigert. 50% des Versteigerungsanteils abzüglich der Versteigerungskosten gehen an den Teilnehmer. Alle weiteren vom Endflug zurückgekehrten Tauben werden ebenfalls über das Internet versteigert. Hier hat der Teilnehmer keinen Anspruch auf einen Versteigerungserlös. Die Termine hierfür werden rechtzeitig unter www.german-classic.olr.de bekanntgegeben. Unser Rennen besitzt FCI Status! Entscheidungen über die Verfahrensweise bei Flugänderungen und Flugausfällen, sowie Ausfällen/Defekten bei der EDV-Erfassung/Konstatiersystem trifft allein der Veranstalter.  Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, Änderungen sind vorbehalten.